Tipps & Ideen

Duftmarketing

Werbedrucksachen, die mehrere Sinne ansprechen... sehen – fühlen – riechen:
Wie Sie bei Ihren Kunden positive Emotionen und Erinnerungen wecken...

Lesen Sie mehr ›››

Social Media – Chancen, Potenziale und Risiken

Soziale Netzwerke im Web haben längst alle Lebensbereiche erfasst und sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob Facebook, Twitter, YouTube oder Xing – immer mehr Unternehmen nutzen Social Media Marketing.

In Deutschland sind es bereits 85 Prozent aller werbetreibenden Firmen. Für große Firmen ist Social Media bereits zu einem fixen Bestandteil der Markenkommunikation geworden und auch immer mehr Klein- und Mittelbetriebe erkennen die Vorteile:

Social Media ermöglicht es Nutzern und Unternehmen sich miteinander zu vernetzen, Botschaften schnell zu verbreiten und sich einfacher untereinander auszutauschen. Dies schafft einen sehr effizienten und vor allem kostengünstigen Kundendialog.

Die wichtigsten Vorteile von Social Media auf einen Blick:

Chancen durch neue Kontakte

Insbesondere für kleine Firmen mit kleinem Budget eröffnen sich durch Social Media neue Möglichkeiten.

Wichtig ist, sich auf jenen sozialen Plattformen auszutauschen, auf denen Ihre Zielgruppe nach Informationen sucht und die zu Ihrem Unternehmen, bzw. Ihren Produkten und Dienstleistungen passen.

Durch die rasche Verbreitung von Informationen und Meinungen sowie Weiterempfehlungen eröffnen sich in den sozialen Netzwerken zahlreiche Chancen zum Knüpfen neuer Kontakte, die dann – oftmals erst in späterer Folge – zu neuen Kunden werden.

Kundenpflege - bleiben Sie im Gespräch

Die Interaktion mit Bestandskunden ist ein wichtiger Bestandteil erfolgreichen Marketings. Social Media eignet sich hierfür hervorragend.

Wenn Kunden Ihr Unternehmen/Ihre Person bzw. Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung gut finden, werden sie Sie auf Facebook „liken“.

Der bereit gestellte Inhalt auf Ihrer Facebook-Seite sollte für Ihre Besucher interessant sein, zu Ihrem Unternehmen passen und öfter aktualisiert werden. Spannende Tipps und Ideen oder Gewinnspiele erhöhen die Aufmerksamkeit Ihrer Nutzer. Aktionsangebote oder die geschickte Vorstellung neuer Produkte und Dienstleistungen sorgen für Kunden, die wiederkommen. Neben Facebook eignen sich – je nach Art Ihres Unternehmens - natürlich auch andere soziale Netzwerke zur Kundenbindung.

Verbessertes Suchmaschinenranking

Social Search – über diesen Begriff werden Unternehmen in Zukunft noch öfter stolpern. Aktivitäten in den sozialen Medien führen automatisch zu einer Erhöhung der Besucherzahlen Ihrer Unternehmenswebsite.

Durch die weiterhin wachsende Zahl an Nutzern von sozialen Netzwerken hat sich ein neuer Trend im Internet etabliert – Konsumenten ziehen auch immer öfter ihr soziales Umfeld in die Kaufentscheidung mit ein.

Immer mehr User vertrauen auf Bewertungen, Meinungen oder Empfehlungen auf Social Networks – meist mehr als der klassischen Werbung. Dieser so genannte user-generated Content sowie die starke Interaktion zwischen den Nutzern birgt ein enormes SEO-Potenzial.

Für eine optimale Verbreitung von Inhalten und Social Links, sollten Sie die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Zielgruppe genau kennen und daran denken, dass potenzielle Kunden meist nicht direkt nach Produkten, sondern nach Antworten und Lösungen zu bestimmten Themen suchen.

Obwohl Social Search noch in den Kinderschuhen steckt, lohnt es sich sicher, die Entwicklung weiter zu verfolgen, um schon heute die Trends von morgen nutzen zu können.

Empfehlungsmarketing

Sie kennen es sicher selbst: Sie suchen einen guten Installateur, Zahnarzt oder Versicherungsberater? In den meisten Fällen werden Sie zunächst mal in Ihrem Bekanntenkreis nachfragen, ob man Ihnen jemanden empfehlen kann. Diese als Mundpropaganda altbekannte Form des Marketing wird auch als virales Marketing bezeichnet – eben weil sich Informationen wie ein Virus schnell weiterverbreiten können.

Vor allem in sozialen Netzwerken werden Informationen in Sekundenschnelle ausgetauscht und weitergegeben. Wenn ein Kunde von Ihrem Unternehmen, Ihrer Dienstleistung, Ihrem Produkt oder Ihrer Person begeistert ist, wird er Sie gerne weiterempfehlen. In den Weiten der sozialen Netzwerke können Sie damit viele potenzielle neue Kunden erreichen.

Kundenfeedback

Positives Kundenfeedback erfreut natürlich jeden, aber auch Beschwerden oder Kritik können für Ihr Unternehmen von Nutzen sein. Große Unternehmen geben nach wie vor große Summen für Marktforschung aus, auf Social Media stellen Kunden freiwillig und kostenlos Feedbacks zur Verfügung.

Sie sind eine aufschlussreiche Information über das, was Ihre Kunden eigentlich wollen und können sowohl für die Produktentwicklung als auch für die Verbesserung von Services sehr hilfreich sein. Beschweren sich zum Beispiel mehrere Kunden über das komplizierte Handling eines Produkts, könnte dies ein Anreiz sein, es für die Zukunft zu optimieren.

Nehmen Sie Ihre Kunden auf jeden Fall ernst, indem Sie ihnen eine personalisierte Hilfestellung bieten und beantworten Sie Beschwerden nach Möglichkeit innerhalb von 24 Stunden.

Social Media eröffnet Unternehmen neue Chancen, birgt aber auch Nachteile. Trotz geringer oder gar keiner Einschaltkosten, ist der Zeitaufwand ein nicht zu unterschätzender Faktor – insbesondere für Kleinunternehmer kann dies schnell zum Problem werden.

Auch zu wenig oder gar keine Erfahrung im Umgang mit Social Media birgt eine Reihe von Risiken. Unsachgemäße Nutzung von Social Media kann verheerende negative Auswirkungen auf Unternehmen haben, besonders häufig sind dabei Reputationsschäden, Datenverluste, Vertrauensverluste bei den Konsumenten oder gar Umsatzeinbußen.

Wichtig ist also die richtige Social-Media-Strategie und dass man sich an die „Spielregeln“ hält. Datenschutz, Urheberrecht und Vertraulichkeit sind hier wichtige Aspekte. Auch Mitarbeiter, die Inhalte bereitstellen, sollten geschult werden, um sie gezielt an die gemeinsame Verantwortung in der Außendarstellung Ihres Unternehmens heranzuführen.

Ob und wie Sie Social Media für Ihr Unternehmen nutzen können, klären wir mit Ihnen gerne in einer kostenlosen und unverbindlichen Erstberatung.